Wird bearbeitet...
Turbo loader 298daa92047627a89bd1000294d886876d41d54b17e1a61181d35990fbd6de73
Header 895fc11d368ad3c097ddb796c88c6e03ba5860c79a7ac43cc827884c2650e425
Judentum und Islam in der Populärkultur: Spuren einer Verflechtung
Studienorientierung mit der ZSB • Religionswissenschaft
Termin & Ort
26.06.2024 16:00 - 18:00 (Merken)
4 freie Plätze

Aus den News erfahren wir Aktuelles über die Lage im Gazastreifen, in den sozialen Medien debattieren Menschen darüber und konstruieren dabei Ideen von «Judentum» und «Islam». In filmischen Produktionen wird eine Bandbreite an möglichen Zugehörigkeiten zu diesen religiösen Traditionen verhandelt. Oder Werbungen zeigen uns, wie interreligiöse Praxis aussehen kann. Dies sind nur einige Beispiele für die Komplexität der Darstellung islamischer und jüdischer Traditionen in der Populärkultur.

Im Seminar werden wir verschiedenen Repräsentationen dieser Traditionen in der US-europäischen Populärkultur nachgehen und dabei sowohl stereotype Bilder entlarven als auch Verflechtungen zwischen Darstellungsarten herauskristallisieren. Wir fragen danach, wie solche populärkulturellen Inszenierungen (unsere) Vorstellungen dieser Traditionen mitformen und wie wir sie reflektieren können. Theoretisch wird das Seminar gerahmt von Fragen nach Repräsentation, Othering-Prozessen, Genderkonstruktionen und Machtprozessen

Anmeldung für die Veranstaltung

* - Pflichtfeld