Wird bearbeitet...
Turbo loader 298daa92047627a89bd1000294d886876d41d54b17e1a61181d35990fbd6de73
Header 895fc11d368ad3c097ddb796c88c6e03ba5860c79a7ac43cc827884c2650e425
Philosophie in der islamischen Welt
Studieren Probieren • Philosophie
Termin & Ort
23.11.2017 12:15 - 13:45 (Merken)
Anmeldung
01.10.2017 00:00 - 26.01.2018 23:00
Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Eine Anmeldung ist nicht möglich

Diese Vorlesung bietet einen Überblick zu der lang anhaltenden und oft unterschätzten philosophischen Tradition der islamischen Welt.

Hauptfiguren der Tradition, z.B. al-Kindi, al-Farabi, Avicenna, al-Ghazali, Averroes, Maimonides, Fakhr al-Din al-Razi und Mulla Sadra, werden anhand ihrer Hauptwerke diskutiert, auch im Hinblick auf den Einfluss der antiken Philosophie und religiöser Quellen. Es wird dafür plädiert, das Thema breit zu konzipieren, indem man nicht nur muslimische Autoren, sondern auch jüdische und christlich-arabische Philosophen einschließt. Das Verhältnis zwischen aristotelischer Philosophie (falsafa) und rationeller Theologie (kalam) wird auch thematisiert. Philosophische Themen, die besonders im Mittelpunkt stehen, sind Ethik, Ewigkeit des Universums, Intellekttheorie und göttliche Attribute.