Wird bearbeitet...
Turbo loader 298daa92047627a89bd1000294d886876d41d54b17e1a61181d35990fbd6de73
Header 895fc11d368ad3c097ddb796c88c6e03ba5860c79a7ac43cc827884c2650e425
Aspekte allgemeiner Einleitung in (die Schriften) des Neuen Testaments: Das Evangelium nach Markus
Studieren Probieren • Orthodoxe Theologie
Termin & Ort
13.11.2017 10:15 - 11:45 (Merken)
Anmeldung
01.10.2017 00:00 - 26.01.2018 23:00
Die Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Eine Anmeldung ist nicht möglich

Diese Vorlesung versteht sich als konsequente Fortsetzung der Vorlesung des letzten Semesters über die synoptische Fragestellung und die vorgeschlagenen Lösungen; hierbei spielt das Markus-Evangelium eine entscheidende Rolle. Die Behandlung eines der ältesten Evangelien des neutestamentlichen Kanons zielt auf die methodische und theologische Reflexion grundlegender Inhalte und Aussagen des zweiten synoptischen Evangeliums hin. Das Evangelium nach Markus stellt das kürzeste Evangelium dar, das sowohl als das theologisch grundlegendste Evangelium, als auch als eine der grundlegendsten Quellen (neben der Logienquelle Q) der urchristlichen Tradition und der beiden anderen synoptischen Evangelien gehalten wird. Die Vorlesung bietet eine allgemeine Einführung in die verschiedenen einleitenden Aspekte des Markus-Evangeliums. Außer der Behandlung seiner inhaltlichen Einheiten werden darüber hinaus auch in orthodoxer Sicht schwerwiegende einführende und besonders interessante theologische Aspekte sowie zentrale literarische Phänomene seiner Koine-Sprache erörtert.