Wird bearbeitet...
Turbo loader 298daa92047627a89bd1000294d886876d41d54b17e1a61181d35990fbd6de73
Header 895fc11d368ad3c097ddb796c88c6e03ba5860c79a7ac43cc827884c2650e425
Einführung in die Pädagogik bei Verhaltensstörungen
Studieren Probieren • Pädagogik bei geistiger Behinderung/Verhaltensstörungen
Termin & Ort
24.01.2018 12:15 - 13:45 (Merken)
Anmeldung
01.10.2017 00:00 - 26.01.2018 23:00

In der einführenden Vorlesung werden nach einer Einordnung der Pädagogik bei Verhaltensstörungen innerhalb der Sonderpädagogik und der Verortung als einer erziehungswissenschaftlichen Disziplin grundlegende Aspekte und Fragestellungen der Fachrichtung und Probleme der vorschulischen und schulischen Förderung von Kindern und Jugendlichen mit einem Förderbedarf im emotional-sozialen Bereich aufgezeigt und reflektiert.

Dabei geht es im ersten Semester einen ersten Überblick u.a. über folgende Themen zu bekommen, die im Selbststudium wie in der Begleitveranstaltung zur Vorlesung (Tutorium) und im weiteren Studienverlauf in anderen Seminaren vertieft werden: Definition und Verständnis, Phänomene, Diagnosen und Störungsbilder, Klassifikationen, Häufigkeiten und Verbreitung, Geschichte und historische Aspekte, Ursachen und Erklärungsmodelle, Handlungsfelder, Institutionen und Hilfesysteme, Berufsgruppen und Interdisziplinarität,  Pädagogik und Didaktik, Erziehung und Bildung, Förderung und Therapie, Beratung, Diagnostik, Umgang und Handlungsmöglichkeiten in Schule und Unterricht, Forschung, Brennpunkt: Inklusion versus Schule für Erziehungshilfe.

Der Seminarfahrplan, die Literaturliste und Buchempfehlungen für das Selbststudium werden in der ersten Sitzung verteilt. Zu relevanten Themen werden zudem regelmäßig Übungsfragen (sog. Workloadaufgaben) ausgegeben, die Sie auch mit Blick auf ihre Vorbereitungen auf die (nicht benotete) mündliche Prüfung als Modulprüfung am Ende des zweiten Semesters ablegen, zur Nachbereitung und Vertiefung über die Kontaktzeit in der Vorlesung hinaus im Selbststudium beantworten dürfen und in der Begleitveranstaltung besprechen können.